Zukunftswerkstatt Amberg
StartseiteAusbildungenSelbsterfahrungPraxisVideos / BücherArtikelTai Chi / Qi GongUrlaubskurse 
 
 
   
 
  
 
staatliche Förderung  
 
Kunst - und Ausdruckstherapie  
 
Ausdrucksmalen  
Ausdrucksmalpädagogik
 
Ausdrucksmalen mit Kindern
 
Ganzheitl. Wahrnehmungs- und Ausdruckstherapie  
 
Gestalttherapie  
 
Familienaufstellung  
 
Heilpraktiker Psychotherapie  
 
Psychologischer Berater  
 
Entspannungspädagoge  
 
Gesprächstherapie  
 
Kurzfortbildungen  
 
Supervision  
 
Mittagsverpflegung  
 
Kontakt  
   

Block 1: Ausdrucksmalpädagogik mit Erwachsene

  Gruppe  
  Im Gruppenprozess   

Beginn Januar 2018 in Nordheim (Heilbronn)

Beginn Juni 2018 in Amberg

Die Ausbildung soll Menschen ansprechen, die gerne mit Farben arbeiten und damit in Kontakt mit anderen Menschen treten möchten. Aber auch Menschen, die Lust zur eigenen Kreativität haben und dazu beitragen wollen, dass diese einen höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft bekommt.

Für mich ist Kreativität eine Kraft, die in jedem von uns steckt und es ist sehr lohnenswert sich auf diesen Weg zu begeben, denn er bringt Freude, Freiheit und Leichtigkeit ins Leben. Kreativität ist nicht nur renommierten Künstlern vorenthalten sondern lebt in jedem Menschen. Allerdings ist diese Kraft oft durch die Normen unserer Gesellschaft unterdrückt oder verdrängt worden. Sie zeigt uns oft Lösungen, die vorher nicht einmal erahnt werden konnten. Wer sich also auf den Weg macht, seine ureigene Kreativität wieder zu entdecken, findet leichter Lösungsmöglichkeiten bei Problemen, Entscheidungen und schwierigen Lebenssituationen und wirkt entlastend bei Stress, Angststörungen, Depressionen und anderen psychischen Störungen. Ausdrucksmalen unterstützt kreativ den persönlichen Entwicklungsprozess und fördert die Selbstheilung. Ich freue mich auch immer wieder wenn Ausdrucksmalen auch als Präventivmaßnahme angeboten wird, denn dadurch können so manche “Unstimmigkeiten” geklärt werden, bevor es zur Erkrankung kommt.

Anwendungsmöglichkeiten

In vielen verschiedenen Berufsfeldern ist es möglich, das Ausdrucksmalen im Arbeitsleben als Bereicherung und Entlastung für alle Beteiligten anzubieten: z. B. in Schulen, Kindergärten, Altenheime, sozialen Einrichtungen, therapeutischen Praxen (auch Ergotherapie), psychosomatischen Kliniken, bzw. Reha-Einrichtungen. Es ist natürlich auch möglich, Ausdrucksmalen als eigenständige Therapie bzw. eigenständiges Kursystem anzubieten. Ausdrucksmalen bzw. Maltherapie und deren Wirkungsweise findet unter anderem auch immer mehr Anerkennung im psychiatrischen Bereich.


Die Ausbildung ist in zwei Blöcke unterteilt:

- Block 1: Ausdrucksmalpädagogik
- Block 2: Ausdrucksmalpädagogik mit Kindern
                für nähere Erläuterung hier klicken: Ausdrucksmalpädagogik mit Kindern


Ausbildungsinhalt - Block 1: Ausdrucksmalpädagogik

Beim Ausdrucksmalen kommt der/die Malende in Kontakt mit seiner/ihrer Seele und seinen/ihren inneren Bildern und wird von einer Person,

   
     
   
     

dem Malbegleiter / der Malbegleiterin, begleitet. Dieser/diese unterstützt den persönlichen Malprozess mit Empathie und Wertschätzung und gibt bei Bedarf Impulse. Diese Tatsache fordert, dass die begleitende Person ein hohes Maß an Sensibilität, Intuition und wertfreier Wahrnehmung mitbringen muss. Um überhaupt mit diesen Qualitäten arbeiten zu können, steht Selbsterfahrung, d. h. Erkennen seiner eigenen Grenzen und Lösen seiner eigenen inneren Konflikte, an vorderster Stelle. Deshalb lege ich während der ganzen Ausbildungszeit sehr viel Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer.

 

24 Ausbildungstage teilen sich wie folgt auf:

  • Die ersten 8 Kurstage dienen hauptsächlich der Selbsterfahrung im eigenen Ausdrucksmalprozess - kurze theoretische Grundlagen werden mit eingebaut.
     
  • Der Schwerpunkt der darauffolgenden 14 Kurstage ist das Üben des eigenen Begleitens. Wahrnehmungsübungen, sowie bewusstes Beobachten des eigenen Körpers und der emotionalen Schwingungsfähigkeit unterstützen das Erlernen des wertfreien Wahrnehmens. Weiterhin ist Selbsterfahrung ein wichtiger Bestandteil, da dies die empathische Haltung, später beim eigenen Begleiten unterstützt. Übungen aus der Kunsttherapie fließen mit ein.

        Theoretische Grundlagen wie

        -  Informationen über Materialien, Kursaufbau, Kurssysteme, Literatur
        -  Der kreative Prozess
        -  Kontaktaufnahme und Arbeiten mit dem Hier und Jetzt
        -  Das Fünf-Phasen-Modell im gestalttherapeutischen Prozess nach Stämmler & Bock
        -  Begleitende Interventionen zu den einzelnen Abwehrmechanismen
        -  Der therapeutische Auftrag 
        -  Übertragung und Gegenübertragung
        -  Prozessblockaden
        -  Der Gruppenprozesse
        -  Einführung in die Gesprächsführung
        -  Der Einsatz von Musik im Kontext zum Ausdrucksmalen
        -  Der Umgang mit psychischen Störungen im Kontext zum Ausdrucksmalen
  • 2 Kurstage - Abschlusswochenende - dient zur Reflexion der kompletten Ausbildung Abschlussgespräch


Voraussetzung für die Ausbildung Ausdrucksmalpädagogik
- Diese Ausbildung ist für Menschen geeignet, die sich intensiv mit dem Ausdrucksmalen bzw. mit sich selbst auseinander setzen möchten
- Vorerfahrung in einem pädagogischen, sozialen, künstlerischen, therapeutischen oder heilkundlichen Bereich sind natürlich von Vorteil aber nicht unbedingt erforderlich
- Eine gesunde psychische Belastbarkeit

Abschluss:
Die Teilnahme der Ausbildung Block 1 wird am Ende mit dem Titel Ausdrucksmalpädagoge / Ausdrucksmalpädagogin zertifiziert.

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt:
Uns ist eine intensive Betreuung der Teilnehmer / Teilnehmerinnen sehr wichtig. Durch diese kleine Gruppe ist ein sehr intensives Arbeiten und Lernen möglich und somit ein sehr hohes Niveau der Ausbildung gewährleistet.


Termine:
Block 1:

Beginn Nordheim Winter 2018: 13./14.01.2018, 02./03.02., 03./04.03., 07./08.04., 31.05. - 03.06., 30.06./01.07., 28./29.07., 08./09.09., 06./07.10., 10./11.11., 08./09.12. Warteliste

nächster Beginn in Nordheim: 01. - 04.11.2018

Beginn Frühsommer 2018 in Amberg: 31.05. - 03.06., 07./08.07., 04./05.08., 15./16.09., 20./21.10., 01./02.12. und weitere 5 Wochenenden 2019

Kurszeiten:
Wochenende:  Sa. von 10.00 - 18.00 Uhr und So. von 9.30 - 13.30 Uhr
Intensivum: Do. 10.00 - 17.30 Uhr, Fr. und Sa. 9.30 - 17.30 Uhr, So. 9.30 - ca. 12.30 Uhr
Abschlusswochenende: Sa. von 10.00 - 18.00 Uhr, So. von 9.30  - ca. 13.00 Uhr

Kosten:
Gesamtzahlung: 2690 € inkl. Arbeitsmaterial
Ratenzahlung: 1 x 200 € und 12 x 215 € inkl. Arbeitsmaterial
(Längere Ratenzahlung mit geringerer Ratenhöhe auf Anfrage möglich)


Leitung der Ausbildung: Petra Fröhler-Wagner und Petra Schoch (in Nordheim)


Bei Interesse fordern Sie bitte unsere kostenlose Infomappe an.

 

 

  Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung | Sitemap | Impressum | Kontaktformular | Disclaimer | landkreisonline.com |